INFOBAR
    Der Warenkorb ist zur Zeit leer
    Zwischensumme: 0,00€
    zur Kassa
zurück

Brawa br45632 BBÖ "Stadtbahnwagen", Epoche II

Brawa br45632
im Angebot seit 12.10.2016
Verfügbarkeit:  sofort lieferbar
44,90 € (statt 69,90)
Inkl. 20% MwSt, exkl. Versandkosten
Irrtümer und Fehler vorbehalten
Menge   in den Warenkorb
        
  • Artikelbeschreibung
  • Kundenmeinungen

BBÖ

Personenwagen Cu, "Stadtbahnwagen", Formneuheit

Epoche II

Modelldetails:

  • Konstruktive Berücksichtigung der epochentypischen Details wie z.B. Dachlaufbretter und Lüfter
  • Dreipunktlagerung
  • Durchbrochene Wagenkastenstütze
  • Fein detailliertes, dreidimensionales Bühnengeländer
  • Kurzkupplungskinematik
  • Nachbildung der Saugluftbremse
  • Originalgetreue Farbgebung: Dach grau/weiß, Wagenkasten lasiertes Holz, Fahrwerk schwarz

Info zum Modell:

Nach zahllosen Planungen und jahrzehntelangen Projekten und Diskussionen wurde ab 1898 die Wiener Stadtbahn errichtet. Statt der geplanten sechs Linien wurden nur vier mit einer Streckenlänge von rund 39 km gebaut. Den Hauptteil der Kosten trug der Staat, daneben waren die Stadt Wien und Niederösterreich am Bau beteiligt. Entsprechend dieser Kostenverteilung spielten beim Bau auch stadtplanerische Überlegungen nur eine untergeordnete Rolle, vielmehr kamen die Militärstrategen zum Zug. Daher gab es weder eine direkte Strecke ins Zentrum, noch wurde auf die für Stadtverkehre bereits mögliche elektrische Traktion gesetzt. Gebaut wurde in Regelspur, den Betrieb übernahm die k.k. Staatsbahn mit Dampflokomotiven. Für den zu erwartenden Verkehr beschaffte man zwischen 1896 und 1902 insgesamt 864 zweiachsige Reisezugwagen der Gattungen Cu und CDu. Diese hatten einen Achsstand von 5000 mm, ein hochgewölbtes Dach, Dampfheizung, Vakuumbremse und eine braune Holzbeplankung mit den charakteristischen Doppelfenstern. Ihre Form diente als Vorbild für zahlreiche weitere Reisezugwagen für Lokalbahnen. Später wurden die Dachenden teilweise gerade ausgeführt und die Wagenkästen mit einer Blechverkleidung versehen. Nach der Verpachtung und Elektrifizierung eines Teils der Stadtbahn durch die Stadt Wien, besorgten sie auch den Regionalverkehr im Wiener Umland. 1941 fanden beide Gattungen noch unter den Nummernreihen 206 541-207 117 (ex Cu) und 207 701-207 838 (ex CDu) Aufnahme in den Nummernkreis der DRG. Infolge der Kriegsereignisse wurden viele Wagen über halb Europa verstreut und fanden sich nach 1945 u.a. bei der DR und in Jugoslawien und Rumänien. Als Vertreter der ursprünglichen Wiener Stadtbahn ist Cu 9424 heute im Technischen Museum Wien zu besichtigen.

 
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
 
Brawa br40796 BBÖ Dampflolk 178.802, Epoche II
314,90 € (statt 324,90)Inkl. 20% MwSt, exkl. Versandkosten
Irrtümer und Fehler vorbehalten
Wunschzettel
 
Brawa br48025 BBÖ Güterwagen "Zipfer Oster-Bock"
49,90 €Inkl. 20% MwSt, exkl. Versandkosten
Irrtümer und Fehler vorbehalten
Wunschzettel
 
Brawa br48026 BBÖ Güterwagen "Zipfer Pfingst-Bock"
49,90 €Inkl. 20% MwSt, exkl. Versandkosten
Irrtümer und Fehler vorbehalten
Wunschzettel
KONTAKT
Adresse:
1060 Wien, Aegidigasse 5
Rufen Sie uns an:
+43 (0) 1 596 46 80
office@memoba.at